Buchlesung und Diskussion mit der Autorin Sandra Schulz 

am 18. Oktober 2019 in Rostock 


Sandra Schulz ist in der 13. Woche schwanger, als sie nach einer Blutuntersuchung einen gefürchteten Satz hört: "Ich habe leider kein komplett unauffälliges Ergebnis für Sie", sagt ihr die Ärztin. "Ein Schicksalsschlag", sagt ihre Familie. Sandra Schulz denkt: "Redet nicht so über mein Kind." Sie kämpft um ihre ungeborene Tochter, doch heimlich nennt sie das Wunschkind, das plötzlich keines mehr ist, eine "halbe Sache" und fragt sich, ob sie ein behindertes Kind lieben können wird. 

Offen, ehrlich, emotional und berührend lässt Sandra Schulz den Leser an einer Schwangerschaft teilhaben, die alles andere als unkompliziert ist. 

18. Oktober 2019 um 20.00 Uhr  
andere buchhandlung Rostock

Vorverkauf und Veranstaltungsort 
andere buchhandlung Rostock 
Wismarsche Straße 20 in 18057 Rostock 

Eintritt Erwachsene - 10 €
Eintritt ermäßigt - 5 €

Eine gemeinsame Veranstaltung des "Netzwerk vorgeburtliche Diagnose Rostock" und der "anderen Buchhandlung" mit freundlicher Unterstützung der Hansestadt Rostock 

 

 

Sandra Schulz, Jahrgang 1975, aufgewachsen in China, studierte Politikwissenschaften in Freiburg und Berlin und berichtete als freie Journalistin aus Japan. Ausbildung an der Berliner Journalistenschule, danach Autorin bei mare, Zeitschrift der Meere und seit 2008 Redakteurin beim Spiegel, für den sie mehrere Jahre aus Asien berichtet hat. Ausgezeichnet